Tapeten entfernen - Das richtige Zubehör

Wie bei so vielen Dingen im Leben, bleibt es auch hier nicht bei einem Gerät bzw. Werkzeug allein. Für ein ideales Ergebnis kommt man um spezielles Zubehör kaum herum. Beim Tapeten entfernen gibt es viele verschiedener Helfer, die wir im Folgenden vorstellen.

 

Malervlies

Vor dem Einsatz des Tapetenablösers muss unbedingt der Boden geschützt werden, da hinabfleißendes Wasser ihn sonst stark beschädigen könnte. Auf Plastikfolien oder dergleichen kann getrost verzichtet werden, weil sich darunter nur das Wasser sammeln würde. Empfehlenswert ist dagegen Malervlies*, da es diese Nachteile nicht hat und auch von Profis verwendet sowie empfohlen wird.

 

Igelwalze

Dieses Werkzeug ist auch bekannt als Stachelwalze* oder Tapetenigel. Sie dient der Vorbehandlung der Tapete, wenn Tapetenablöser zum Einsatz kommen sollen. Hierbei wird die Tapete perforiert, also gelöchert, sodass entweder die Flüssigkeit oder der Dampf besser auf den Kleister wirken kann.

 

Drucksprüher

Du möchtest flüssigen Tapetenablöser benutzen? So weit so gut! Um das Auftragen noch etwas zu erleichtern, empfiehlt sich die Verwendung eines Drucksprühers*. Auf diese Weise können ganze Räume in wenigen Minuten behandelt und zusätzlich noch etwas Zeit gespart werden.

 

Pinsel

Egal, ob ein Drucksprüher verwendet wird oder nicht. Der Tapetenablöser muss natürlich auf der gesamten Fläche aufgetragen werden. Zur optimalen Verteilung eignen sich so genannte Flächenstreicher sehr gut. Alternativ können auch andere Pinsel oder sogar Deckenbürsten verwendet werden.

 

Spachtel

An einen Spachtel denk sicher Jeder, wenn es ums Tapeten entfernen geht. Er gehört daher auch zur Grundausrüstung und ist in den meisten Haushalten bereits vorhanden. Falls dies nicht der Fall sein sollte, empfehlen wir ein solches Spachtel-Set*, um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein.

 

Tapetenschaber

Ein Tapetenschaber* ist eine gut Alternative zum Spachtel, da er etwas massiver ist und die Kraft besser übertragen kann. Somit lassen sich die Tapetenreste deutlich leichter sowie schneller entfernen, als mit einem Spachtel.

 

Elektroschaber

Wem es selbst mit dem Tapetenschaber noch zu anstrengend ist und lieber entspannt und eher mühelos arbeiten möchte, für dem ist ein Elektroschaber* genau das Richtige. Jedoch unterscheiden sich die verschiedenen Modelle stark im Bezug auf Leistung und Haltbarkeit.

 

Entkalkungsmittel

Ist die Entscheidung auf einen Dampf-Tapetenablöser gefallen, muss dieser - unter Verwendung von gewöhnlichem Wasser - auch in regelmäßigen Abständen entkalkt* werden. Wer dazu keine Lust hat, benutzt von Anfang an einfach destiliertes Wasser und schon entfällt dieses Problem.